Farbe & Form

Seit mehreren Jahren präsentiert das Liechtensteinische Landesmuseum kurz vor Ostern eine jährlich wechselnde Zusammenstellung aus der Eiersammlung von Adulf Peter Goop. Unter dem Titel «Farbe & Form» zeigt die Ostereierpräsentation 2018 rund 40 Eier, die bis vor Ostern 2019 an drei verschiedenen Standorten im Landesmuseum entdeckt werden können. Den Auftakt machen kunstvoll bemalten Ostereier aus der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur in St. Petersburg aus dem späten 19. Jahrhundert sowie silberne Email-Eier bedeutender russischer Kunsthandwerker, die um die letzte Jahrhundertwende u. a. für Carl Fabergé arbeiteten. Die Präsentation umfasst zudem mundgeblasene und handgeformte Eier aus Glas. Dabei stellen die Eier aus venezianischen Werkstätten eindrückliche Beispiele einer alten Handwerkskunst dar, die auch heute noch lebendig ist. Am dritten Standort sind frei bemalte Hühnereier zu sehen, die Adulf Peter Goop von liechtensteinischen Kunstschaffenden und Prominenten erworben, oftmals auch als Geschenk für seine Sammlung erhalten hat.

An der Eröffnung der Ostereierpräsentation 2018 wird die in Vaduz lebende und arbeitende freischaffende Künstlerin Jadwiga Falk-Ley anwesend sein und einen Einblick in ihre künstlerische Arbeit geben, zu der seit mehreren Jahrzehnten auch das Bemalen von Eiern gehört. Ihre mit leuchtenden und kräftigen Farben bemalten Gänseeier bestechen durch ihre meist geometrischen Formen, die sowohl abstrakt sein können wie auch figürliche Motive darstellen.

 
Die Präsentation ist bis vor Ostern 2019 zu sehen.

    
Zweiteiliges Cloisoné-Ei - Fjodor Rückert
Moskau 1908–1917
© Foto Sven Beham, Liechtensteinisches Landesmuseum
 Porzellan-Ei - Kaiserliche Porzelanmanufaktur, St. Petersburg,
1860–1870
© Foto Sven Beham, Liechtensteinisches
 
    
Hühnerei - bemalt von Mario F. Broggi, 2009
© Foto Sven Beham, Liechtensteinisches Landesmuseum 
 Glasei - Linea Mazzuccato
Murano, 1987
© Foto Sven Beham, Liechtensteinisches Landesmuseum 
 
    
Glasei - Isle of Wight Glass, 1987
© Foto Sven Beham, Liechtensteinisches Landesmuseum